4. Juni 2024

Teilen Sie den Beitrag

Ein Highlight des diesjährigen Green Alley Award

Am 25. April 2024 verwandelte sich das Haus Ungarn in Berlin wieder in ein Zentrum für Innovation und Nachhaltigkeit und wurde zum Schauplatz des zehnjährigen Jubiläums des Green Alley Award. Schon direkt nach dem Betreten des Veranstaltungsorts hatten die Gäste die Möglichkeit, in einer Ausstellung inspirierende Kreislaufwirtschaftslösungen zu erleben, die von den Finalisten und früheren Gewinnern des Green Alley Award präsentiert wurden. Jedes Start-up präsentierte seinen eigenen, einzigartigen Ansatz zur sinnvollen Weiternutzung von Abfällen und damit seine Vision für eine nachhaltigere Zukunft.

AraBat erläuterte den Gästen seine Idee, gebrauchten Batterien mittels Obst und Gemüse ein zweites Leben einzuhauchen.

Direkt nebenan zeigte Novapedra, wie man Lebensmittelabfälle in schöne, erneuerbare Produkte verwandeln kann – in Form von Keramik aus Orangenschalen.

Ein Stück weiter erwartete die Gäste eine vollständig recycelbare Verpackungslösung von Carbon Cell sowie upgecycelte Textilien aus Mais von Noosa.

Der diesjährige Gewinner des Green Alley Award, PulpaTronics, stellte seine technologischen Fortschritte bei RFID-Etiketten vor.

Traceless Materials und S.Lab, die Gewinner der Jahre 2021 und 2023, waren ebenfalls vor Ort, um ihre alternativen Lösungen für Kunststoffabfälle zu präsentieren.

In angenehmer Atmosphäre bot die Verleihung des Green Alley Award abermals eine tolle Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen, innovative Produkte kennenzulernen und neue Partnerschaften einzugehen.

Die Teilnehmer – von Branchenexperten bis hin zu Investoren – konnten mit den Ausstellern ins Gespräch kommen und so einen tieferen Einblick in die vorgestellten Lösungen erhalten.