11. Juli 2023

Teilen Sie den Beitrag

11. Juli 2023 Niedersachsen/International. Siemer, Landbell und ein Joint Venture zwischen SABIC und Plastic Energy haben eine strategische Partnerschaft für das fortschrittliche Recycling von Verpackungskunststoffen hin zu einem geschlossenen Kreislauf beurkundet. Mit einer neuartigen Sortieranlage in Vechta, Niedersachsen, bereitet die A. Siemer – Entsorgungs GmbH bereits aussortierte Anteile von Post-Consumer-Verpackungen erneut auf und bringt einen signifikanten Anteil der Sortierfraktion, die üblicherweise verbrannt wird, zurück in die Verwertung. Beliefert wird die Anlage durch die Landbell AG. Verarbeitet werden die neugewonnenen Wertstoffe in der gemeinsamen Recycling-Anlage von SABIC und Plastic Energy in Geleen, Niederlande, die sich in der finalen Bauphase befindet.

Innovative Anlage gewinnt sechzig Prozent der Sortierreste für das Recycling zurück

Die einzigartige Aufbereitungsanlage von Siemer in Vechta ist eine frühere Sortieranlage für Leichtverpackungen, die überholt und für den wegweisenden Zweck der Wertstoffgewinnung aus bislang nicht oder nur schwer verwertbaren Post-Consumer-Abfällen neu ausgelegt wurde. Jetzt sortiert sie die als minderwertig klassifizierte Fraktion von Verpackungsabfällen mithilfe neu kombinierter Technologien noch einmal nach und bereitet sie für das chemische Recycling auf. Es ist eine der ersten Sortieranlagen, die Schmutz, Fremd- und Störstoffe von den verbliebenen Kunststoffanteilen trennen kann. Ihre Input-Kapazität beträgt 25.000 Tonnen pro Jahr. Der nachbearbeitete Altkunststoff wird nach Geleen geliefert und dort mithilfe der fortschrittlichen Recycling-Technologie von Plastic Energy verölt. SABIC veredelt dieses Pyrolyseöl, genannt TACOILTM, in einer neu errichteten Hydrotreater-Anlage, um es daraufhin als alternativen Rohstoff für die Herstellung der zertifizierten Polymere des Produktportfolios TRUECIRCLETM zu verwerten.

Langfristige Partnerschaft: „Weg zur einhundertprozentigen Wiederverwertung“

Chemisches Recycling verspricht die Rohstoffrückgewinnung von Verbundkunststoffen. Siemer, Landbell, SABIC und Plastic Energy gehören zu den ersten Akteuren der Kreis-laufwirtschaft, die Wertstoffströme, Technik und Know-how zusammenführen, um chemisches Recycling im Regelbetrieb umzusetzen. Damit schaffen sie die Voraussetzungen für einen geschlossenen Kreislauf von Kunststoffverpackungen. „Durch die optimale Kombination unserer Fähigkeiten stellen wir den Fortschritt in der ressourcenschonenden Nutzung von Kunststoffen sicher“, sagt Manfred Bruns, Geschäftsführer der Siemer – Entsorgungs GmbH. „Wir sind auf dem Weg zur einhundertprozentigen Wiederverwertung. Strategische Partnerschaften wie unsere sind nötig, um diese zukunftsweisende Entwicklung der Kreislaufwirtschaft voranzutreiben. Als einhundertjähriges Familienunternehmen sind wir stolz darauf, einen kleinen, jedoch grundlegenden Anteil zu diesem modernen Prozess beizutragen.“

Uwe Echteler, Vorstandsmitglied der Landbell AG und COO der Region DACH, setzt da-rauf, kundenspezifische Recyclingoptionen anzubieten und den Kreislauf für das chemi-sche Recycling bis hin zu einem „Closed Loop“ zu optimieren: „Als ‚first mover‘ stehen wir vor der spannenden Aufgabe, die optimale Zusammensetzung der Materialströme für die Pyrolyse zu finden. Wir möchten einen realen Beitrag zur Ressourcenschonung leisten und können mit diesem Projekt die nötigen Erkenntnisse gewinnen und erste Produktdokumentationen anbieten.“

Das Modell dieser strategischen Partnerschaft ist in der Kreislaufwirtschaft bislang einmalig. „Wir haben eine einzigartige Kooperation von unterschiedlichen Punkten der Wertschöpfungskette aus geschaffen“, sagt Rutger Bosch, Leiter Globale Kreislaufwirtschaft bei Sabic. „Wir haben gezeigt, dass wir unser Geschäftsmodell neu erfinden können, indem wir erfahrene operative Partner zusammenbringen, die in der Vergangenheit nicht zusammengearbeitet hätten. Siemer hat uns durch schnelles Handeln und rasches Vorankommen in der technischen Umsetzung überzeugt. Und Landbell sichert die zukünftige Ausweitung unseres Anlagebetriebs. Mit diesem neuen Ansatz möchten wir zeigen, dass fortschrittliches Recycling das Potenzial hat, Wert zu erhalten und gebrauchte Kunststoffe in neue Materialströme zu bringen.“

Plastic Energy hebt die Bedeutung der Partnerschaft mit Landbell und Siemer für die Recyclinganlage in Geleen hervor: „Mit dem Einsatz unserer fortschrittlichen Recycling-Technologie machen wir große Schritte, sowohl in der niederländischen als auch globalen Kreislaufwirtschaft“, sagt Carlos Monreal, Gründer und Geschäftsführer von Plastic Energy. „Die Zusammenarbeit mit Siemer und Landbell ist wichtig für den Erfolg unserer gemeinsamen Recycling-Anlage mit SABIC in Geleen, denn sie liefert die optimalen Rohstoffe für unseren Recyclingprozess.“

 Source One – Wegbereiter und verbindendes Element

Sowohl die Planung und Entwicklung der Aufbereitungsanlage in Vechta als auch die strategische Verknüpfung der beteiligten Akteure zu einem wirtschaftlich attraktiven und ressourcenschonenden Kreislauf erfolgte durch das operative Beratungsunternehmen Source One GmbH. In diesem Prozess konnte die Source One ihre drei Kernkompetenzen Beratung, Entwicklung und Beschaffung zu einem Mehrwert für jedes einzelne Unternehmen der neuen strategischen Partnerschaft einbringen. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die beteiligten Akteure zusammengebracht und durch die Entwicklung einer technologischen Brücke miteinander verbunden haben“, sagt Kai Hoyer, Geschäftsführer der Source One GmbH. „Es war spannend, ein neues technisches Konzept auf die Gegebenheiten einer alten LVP-Anlage aufzusetzen. Die besondere Herausforderung lag in der kurzen Zeitschiene, in der wir die Bestandsanlage ertüchtigt haben. Jetzt freuen wir uns darauf, die Kreislaufwirtschaft mit ähnlich effektiven und nachhaltigen Lösungen weiter voranzutreiben.“

 

Über Siemer

Die A. Siemer – Entsorgungs GmbH sammelt seit mehr als einhundert Jahren Rest- und Wertstoffe im Landkreis Vechta. Das niedersächsische Familienunternehmen wurde 1920 von August Siemer gegründet und betreibt heute 70 Einsatzfahrzeuge. Zu den Dienstleistungen der dritten Generation zählen neben der Abfallentsorgung und maßgeschneiderten Abfalltechnikkonzepten auch Flächen- und Straßenreinigung sowie Sinkkastenreinigung, Containerdienste und die kommunale Müllabfuhr. Eine Spedition, die innovative Sortieranlage und der Wertstoffhandel ergänzen das moderne Siemer-Portfolio rund um Abfallentsorgung und Sauberkeit. Das Traditionsunternehmen beschäftigt rund 90 Mitarbeiter in der Region.

Über SABIC

SABIC ist ein globales, diversifiziertes Chemieunternehmen mit Hauptsitz in Riad, Saudi-Arabien. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 31.000 Mitarbeiter und ist in rund 50 Ländern tätig. Es produziert auf globaler Ebene im Nahen Osten, in Nord- und Südamerika, in Europa und im asiatischen Raum und stellt unterschiedliche Arten von Produkten her: Chemikalien, Standard- und Hochleistungskunststoffe, Agrardünger und Metalle. SABIC fördert Innovation und Erfindungsgeist und verfügt über 9.948 Patente und anhängige Anmeldungen sowie bedeutende Forschungsressourcen mit Innovationszentren in den wichtigsten Regionen der Welt. SABIC unterstützt seine Kunden durch die Identifizierung und Entwicklung von Möglichkeiten in wichtigen Endanwendungen wie Bauwesen, medizinische Geräte, Verpackungen, Agrarnährstoffe, Elektrotechnik und Elektronik, Transport und saubere Energie.

Über Plastic Energy

Plastic Energy ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich des chemischen Recyclings und bietet eine nachhaltige Lösung zur Vermeidung von Kunststoffabfällen, indem es bisher nicht verwertbare Kunststoffabfälle in eine wertvolle Ressource umwandelt. Unsere patentierte und bewährte chemische Recyclingtechnologie wandelt Kunststoffabfälle am Ende ihrer Lebensdauer in ein optimales Ausgangsmaterial (TACOIL™) für die Herstellung von recyceltem Kunststoff in Neuwarequalität um. Plastic Energy verfügt derzeit über zwei chemische Recyclinga